Classic-Autoglas.ch

Wir haben die Scheibe.

Golf I (Typ 17), Jetta I (Typ 16): Frontscheibe u.m.

Scheiben für den Golf I und den Jetta I

Größte Auswahl: Für den von 1974 bis 1983 gebauten Golf I (Typ 53) sind 11 verschiedene Windschutzscheiben lieferbar. Die Frontscheibe des Golf I passt ebenso auf den Jetta I (Typ 16), das von 1979 bis 1993 gebaute Golf I Cabriolet (Typ 155), sowie den VW Caddy/Pick-Up (Typ 14D)

Beheizbare Frontscheibe: Weltweit exklusiv liefert Classic-Autoglas für den Golf I heizbare Frontscheiben. Hierbei handelt es sich um Einzelanfertigungen, die nichtsdestotrotz in Top-Großserienqualität gefertigt werden. Absolute Rarität! Die Lieferdauer beträgt bei den beheizbaren Frontscheiben rund 10 Wochen. Rechtzeitig bestellen!

HerstellerTypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
Argic-
Code
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Frontscheibeklar-8519ACL
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
FrontscheibeklarGrünkeil8519ACLGN
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
FrontscheibeklarBlaukeil8519ACLBL
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Frontscheibe,
beheizbar

(Rennsport)
klar-8519ACLH
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Frontscheibegrün-8519AGN
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
FrontscheibegrünGrünkeil8519AGNGN
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
FrontscheibegrünBlaukeil8519AGNBL
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Frontscheibe,
beheizbar

(Rennsport)
grün-8519AGNH
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Frontscheibeblau-8519ABL
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Frontscheibebronze-8519ABZ
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
FrontscheibebronzeBronzekeil8519ABZBZ
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
FrontscheibebronzeGrünkeil8519ABZGN
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
FrontscheibebronzeBlaukeil8519ABZBL
VWGolf I Cabrio
(79-93)
Türscheibe vorne links,
2 Löcher
grün8519LGNT2FD
VWGolf I Cabrio
(79-93)
Türscheibe vorne rechts,
2 Löcher
grün8519RGNT2FD
VWGolf I 3/5türigHeckscheibe heizbar,
Siebdruck-Rand
klar8519BCLH_WI
VWGolf I 3/5türigHeckscheibe heizbar,
Siebdruck-Rand
grün8519BGNH
VWJetta IHeckscheibe heizbargrün8519BGNS_WI
VWJetta IHeckscheibe heizbarbronze8519BBZS_WI
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Dichtung Frontscheibe
(o. Zierleistenaufnahme)
8519ASRH
VWGolf I (74-82)
Jetta I (79-84)
Dichtung Frontscheibe
(m. Zierleistenaufnahme)
8519ASRH1H
VWGolf I 3-/5-türig
(74-82)
Dichtung
Heckscheibe
8519BSRH

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)

VW Golf I GTI von 1976 – Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen VW Golf & Co.

Die Produktion des VW Golf I startete Mitte 1974. Auf Basis des Golfs kam bereits im April 1974 das Sportcoupé Scirocco (Typ 53) auf den Markt. Das neue Fahrzeugkonzept mit vorne quer eingebauten, wassergekühlten Motoren und Frontantrieb war extrem erfolgreich und bedeutete die Rettung für den schwer angeschlagenen VW-Konzern. Der Golf lässt sich nicht nur rationeller fertigen als der Käfer, sein Verkaufspreis lag damals auch um 600 DM höher als der des Käfer 1303.
Inzwischen ist der Golf der Namensgeber einer ganzen Fahrzeugklasse. Am 23. März 2007 wurde der 25-millionste VW Golf produziert.

VW Golf I Typ 17 (1974-1983)

Der Golf I wurde von 1974 bis 1983 über 6,2 Millionen Mal produziert, darunter eine Million Dieselmodelle.

Modellpflege 1977: ab Modelljahr 1978 energieabsorbierende Kunststoff-Stoßfänger.

Modellpflege 1980: ab Modelljahr 1981 breite Rückleuchten, neue Armaturentafel, Neuordnung Modellprogramm (Ausstattungsvarianten jetzt C, CL und GL)

Modellpflege 1982: Ab Modelljahr 1983 Kunststoff-Innenkotflügel zum Schutz vor Steinschlag, GTI mit fünf Türen lieferbar

Modellhistorie und Motorisierungsvarianten Golf I:

  • Golf I 1.1 (74-83): 1.093 cm³, 50 PS
  • Golf I 1.5 (74-75, 77-83): 1.471 cm³, 70 PS
  • Golf I 1.6 (75-77): 1.588 cm³, 75 PS
  • Golf I 1.3 (79-82): 1.272 cm³, 60 PS
  • Golf I 1.1 Formel E (81-83): 1.093 cm³, 50 PS, deutlich höhere Verdichtung
  • Golf I 1.5 D (76-80): 1.471 cm³, 50 PS
  • Golf I 1.6 D (80-83): 1.588 cm³, 54 PS
  • Golf I 1.6 D Formel E (81-83): 1.588 cm³, 54 PS
  • Golf I 1.6 GTD (82-83): 1.588 cm³, 70 PS, Turbolader
  • Golf I 1.6 GTI (76-82): 1.588 cm³, 110 PS, Einspritzung
  • Golf I 1.8 GTI (82-83): 1.781 cm³, 112 PS, Einspritzung

VW Golf I Cabriolet Typ 155 (1979-1993)

Karmann produzierte von 1979 bis 1993 insgesamt 388.522 Cabriolets. Vom Golf 1 Cabrio wurden insgesamt 13 verschiedene Sondermodelle aufgelegt. Die beliebtesten sind die Sportline, Etienne Aigner und Genesis Modelle. Daneben gab es noch die Modelle Toscana, Bel Air, Classic Line, Fashion Line, Christmas, Havanna, Acapulco, Coast, Azur und Quartett.

Die erste Serie des Golf Cabriolet wird bis zum Produktionsauslauf 80.000 Mal gebaut. Modellhistorie und Motorisierungsvarianten Golf  Cabriolet:

  • Golf I 1.5 Cabriolet (79-83): 1.457 cm³, 70 PS
  • Golf I 1.6 GLI Cabriolet (79-82): 1.588 cm³, 110 PS, Einspritzung
  • Golf I 1.8 GLI Cabriolet (82-83): 1.781 cm³, 112 PS, Einspritzung

Während bei der Limousine der Golf II im Jahr 1983 seinen Vorgänger ablöst, bleibt die Karosserie des Cabriolets gleich, es heißt nur jetzt ebenfalls Golf II Cabriolet.

  • Golf II 1.6 Cabriolet (83-90): 1.595 cm³, 75/70 PS (o./m. Kat)
  • Golf II 1.8 Cabriolet (84-88): 1.781 cm³, 90 PS
  • Golf II 1.8i Cabriolet (83-84): 1.781 cm³, 112 PS, Einspritzung
  • Golf II 1.8i Cabriolet (86-89): 1.781 cm³, 95 PS, Einspritzung, geregelter Kat
  • Golf II 1.8i Cabriolet (89-93): 1.781 cm³, 98 PS, Einspritzung, geregelter Kat

VW Golf I Cabriolet – Bild: Wikipedia

VW Jetta I Typ 16 (1979-1984)

Der Jetta I wurde im Juli 1979 vorgestellt und ab Oktober 1979 ausgeliefert. Basis für den Jetta I sind Technik und wesentliche Teile des Golf I. Bis zur B-Säule ist der Jetta karosserietechnisch identisch mit dem Golf. Die zwei- und viertürig angebotene Limousine unterscheidet sich vorne durch Rechteck-Scheinwerfer und senkrechte Blinkleuchten. Der Jetta ist ca. 40 Zentimeter länger und etwas schwerer. Das Kofferraum-Volumen beträgt großzügige 520 Liter. Die Hinterachse ist mit einem zusätzlichen Stabilisator ausgerüstet. Er war der erste VW, der von Beginn der Produktion an serienmäßig mit Hohlraumkonservierung behandelt wurde. Modellhistorie und Motorisierungsvarianten Jetta I:

  • Jetta I 1.1 (79-84): 1.093 cm³, 50 PS
  • Jetta I 1.1 Formel E (81-82): 1.093 cm³, 50 PS, deutlich höhere Verdichtung
  • Jetta I 1.3 (79-84): 1.272 cm³, 60 PS
  • Jetta I 1.5 (79-84): 1.457 cm³, 70 PS
  • Jetta I 1.6 (79-84): 1.588 cm³, Register-Vergaser, 85 PS
  • Jetta I 1.6 GLI (79-82): 1.588 cm³, 110 PS, Einspritzung
  • Jetta I 1.8 GLI (82-84): 1.781 cm³, 112 PS, Einspritzung
  • Jetta I 1.6 D (79-84): 1.588 cm³, 54 PS
  • Jetta I 1.6 GTD (82-84): 1.588 cm³, 70 PS, Turbolader

VW Jetta I dreitürig – Bild: Wikipedia

VW Caddy/Pick-Up (Typ 14D)

Der vom Golf I abgeleitete VW Caddy wurde als VW Rabbit-Pickup zuerst in New Stanton, Pennsylvania (USA) von 1979 bis 1983 hergestellt.
Ab 1983 wurde der europäisierte Pickup (z.B. runde H4-Scheinwerfer anstatt viereckige) bei Tvornica Automobila Sarajevo (TAS) hergestellt. Insgesamt verliessen bis zur Zerstörung im Bosnienkrieg rund 94.000 Caddys die Werkshallen in Sarajevo. In Südafrika wird der „original“ Caddy I sogar bis 2006 noch gebaut.
Bis zur B-Säule entspricht der US-Rabbit und der europäische Caddy weitgehend dem Golf I. Doch ab der B-Säule ist alles anders. Um eine geräumige Ladefläche zu erreichen, wird der Radstand auf 2,62 Meter gestreckt. Die sich ergebende Ladefläche ist 1,83 Meter lang und 1,30 Meter breit.

Stichworte: , , , ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?