Classic-Autoglas.ch

Wir haben die Scheibe.

Honda S800 Coupé und Cabrio: Frontscheibe

Frontscheiben Honda S800

Für den Honda S800 als Coupé oder als Cabrio kann Classic-Autoglas problemlos neue, absolut fehlerfreie Verbundglas-Windschutzscheiben in Erstausrüsterqualität liefern:

HerstellerFahrzeugtypGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
HondaS800 Cabrio (66-70)Klar-3902ACL
HondaS800 Cabrio (66-70)Grün-3902AGN
HondaS800 Coupé (66-70)Blau-3903ABL
HondaS800 Coupé (66-70)BronzeBronzekeil3903ABZBZ
HondaS800 Coupé (66-70)Klar-3903ACL
HondaS800 Coupé (66-70)Grün-3903AGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)

Honda S800 Cabriolet - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Honda S800

Nachdem der Sportwagen Honda S800 bereits im Januar 1966 auf dem japanischen Heimatmarkt präsentiert und verkauft worden war, wurde er in Europa erstmalig auf dem Pariser Autosalon der Fachpresse und dem Publikum vorgestellt. Der Honda S800 kam dann 1967 als erstes japanische Automobil auf den deutschen Markt. Der als Cabrio und Coupé verfügbare S800 wurde von 1966 bis 1970 in Suzuka/Japan gebaut.

Zwei Serien: Gerade frisch auf dem Markt wurde der S800 bereits im Mai 1966 grundlegend überarbeitet. Während bei der ersten Serie des Honda S800 die Kraft über eine Kardanwelle auf ein Differential zur Hinterachse (als Zwischenwelle) und von dort über je eine Kette links und rechts auf die Hinterräder übertragen wurde, verfügte die zweite Serie eine konventionellere Starrachse mit Differential an Längslenkern und Panhardstab.

Drehfreudiger Motorradmotor: Honda gab an, dass der Motor des S800 wegen seiner nadelgelagerten Kurbelwelle ohne Weiteres einer Drehzahl von 10.000/min standhalte. Dieser Angabe wollte man an der Technischen Hochschule Braunschweig auf dem universitätseigenen Leistungsprüfstand auf den Grund gehen. Man erhöhte nach und nach die Drehzahl, bis es bei 12.000/min einen lauten Knall gab. Es hatte allerdings nicht etwa den Motor zerlegt, sondern den Prüfstand.

Ausstattungsvarianten Honda S800

  • Honda S800 (66-70): R4-Zylinder, 791 cm³, 67 PS, 160 km/h
  • Honda S800M (2/68-70): R4-Zylinder, 791 cm³, 67 PS, 160 km/h, Zweikreisbremsanlage, Vergaser mit Beschleunigerpumpe, versenkte Innen-Türgriffe und -öffner, vier große Seitenstrahler, Verbundglas-Frontscheibe, leistungsstärkere Heizung

Von 1966 bis zum Produktionsende im Mai 1970 wurden vom Honda S800 insgesamt 11.536 Fahrzeuge produziert. Davon 3.785 Cabrios und 7.738 Coupés.

Honda S800 Coupé von 1970 - Bild: Wikipedia

Stichworte: , , ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?