Classic-Autoglas.ch

Wir haben die Scheibe.

Lancia Beta Montecarlo: Frontscheibe

Verfügbare Lancia Beta Montecarlo Frontscheiben

Größte Auswahl: Classic Autoglas liefert passgenaue Windschutzscheiben für den Lancia Beta Montecarlo in verschiedenen Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
LanciaBeta Montecarlo (75-81)FrontscheibeBronze-4718ABZ
LanciaBeta Montecarlo (75-81)FrontscheibeKlar-4718ACL
LanciaBeta Montecarlo (75-81)FrontscheibeKlarBlaukeil4718ACLBL
LanciaBeta Montecarlo (75-81)FrontscheibeKlarGrünkeil4718ACLGN
LanciaBeta Montecarlo (75-81)FrontscheibeGrün-4718AGN
LanciaBeta Montecarlo (75-81)FrontscheibeGrünBlaukeil4718AGNBL
LanciaBeta Montecarlo (75-81)FrontscheibeGrünGrünkeil4718AGNGN

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)

Lancia Beta Montecarlo - Bild: Lancia

Hintergrundwissen Lancia Beta Montecarlo

Der Lancia Beta Montecarlo kam 1975 auf den Markt. Ende 1981 lief die Produktion des zweisitzigen Mittelmotor-Coupés mit selbsttragender Karosserie nach ca. 7.600 Einheiten aus.

Pininfarina-Karosserie: der Lancia Beta Montecarlo war das erste Fahrzeug, dessen Karosseriestruktur einschließlich des Außendesigns von Pininfarina entwickelt und auch auf den werkseigenen Bändern (im Auftrag von Lancia) gefertigt wurde.

Targa-Option: Neben der geschlossenen Variante war wahlweise auch ein Lancia Beta Montecarlo Targa mit Rolldach erhältlich.

Motorisierung: Der Montecarlo war ausschließlich mit dem 120 PS starken Doppelnockenwellen-Zweiliter Lampredi Antrieb erhältlich. Der 137.AS-Motor mit 1.995 cm³ brachte den Montecarlo auf 190 km/h.

Markenweltmeister: Aus dem Lancia Beta Montecarlo wurden für den Motorsport und besonders den Rallyesport bedeutsame Modelle abgeleitet. Hans Heyer Sieg errang 1980 auf einem Lancia-Montecarlo die Sportwagen-Markenweltmeisterschaft.

Zweite Serie: 1980 erschien eine überarbeitete Variante (S2) des Montecarlo (ebenfalls 120 PS) in Europa. Äußerliche Kennzeichen sind ein chromeingefasster Kühlergrill mit einer verkleinerten Lancia-Plakette im oberen Bereich und ein zusätzliches Fenster in der C-Säule. Die Serie 2 erhielt 14″ statt 13″ große Felgen. Die Bremsanlage war überarbeitet und die Bremsscheiben vergrößert worden. Die zweite Serie hatte nun keinen Bremskraftverstärker mehr.

Stichworte: ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?