Classic-Autoglas.ch

Wir haben die Scheibe.

Mercedes Transporter T1 (207/307..): Frontscheibe u.m.

Verfügbare Mercedes T1 Frontscheiben

Größte Auswahl: Für den Mercedes T1 z.B. den 207D, den 307D etc. steht eine große Palette an Windschutzscheiben-Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität zur Verfügung.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeKlar-5419ACL
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeKlarBlaukeil5419ACLBL_N
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeKlarGrünkeil5419ACLGN
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeGrün-5419AGN
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeGrünBlaukeil5419AGNBL
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeGrünGrünkeil5419AGNGN
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeBronze-5419ABZ
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeBronzeBlaukeil5419ABZBL
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)
(1.691 x 757 MM)
FrontscheibeBronzeBronzekeil5419ABZBZ
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)Frontscheibe
Dichtung
5419ASRV
MercedesT1 207/307 etc. (77-95)Seitenscheibe
links/rechts
5419FCLV2FD

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über den ARGIC-Code (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)

Mercedes-Benz T1 407D Kastenwagen mit zwillingsbereifter Hinterachse – Bild: Mercedes

Hintergrundwissen Mercedes 207 / 307

Der Kleintransporter Mercedes-Benz T1 wurde von 1977 bis 1995 gebaut. Der Mercedes T1 Kurzhauber war im Vergleich größer als der VW-Transporter, Konkurrenten waren der VW LT und der Ford Transit.

Viele Namen: Der T1 ist unter diversen Namen bekannt. Ein Grund für die verwirrende Vielfalt bei den Bezeichnungen waren auch die insgesamt 252 serienmäßig ab Werk lieferbaren Varianten:

  • Bremer Transporter: da das Fahrzeug bis 1984 im Werk Bremen gebaut wurde
  • Baureihe TN: steht für „Transporter neu“
  • W601, W602, W611: offizielle Bezeichnung des Baumusters
  • 207, 208, 209, 210 bzw. 307, 308, 309, 310 bzw. 407, 408, 409, 410: Typbezeichnung, die sich aus dem zulässigen Gesamtgewicht sowie der ungefähren Leistung ergibt (Beispiel: 409D, Dieselmotor, bis 4,6 t, 88 PS).

Karosserievarianten Mercedes Transporter T1

Der T 1 wurde in seiner 18 Jahre währenden Bauzeit in den verschiedensten Varianten und mit drei unterschiedlichen Radständen angeboten, u.a.:

  • Kastenwagen: ohne Fenster ab der B-Säule
  • Kleinbus
  • Pritschenwagen (auch als Doppelkabine)
  • Kipper
  • Wohnmobil „James Cook“: von Westfalia ausgebaut, im offiziellen Mercedes-Benz-Lieferprogramm

Mercedes-Benz T1 Wohnmobil „James Cook“ auf Basis 307D – Bild: Mercedes

Motorisierungsvarianten und Modellhistorie

Der Mercedes T1 wurde in drei unterschiedlichen Radständen produziert. Die zulässigen Gesamtgewichte reichten von 2,55 t bis 4,6 t. Der Antrieb erfolgte wahlweise durch Otto- oder Dieselmotoren.

  • 207 D / 307 D / 407 D (77-82): R4-Zylinder Diesel (OM 616), 2.404 cm³, 65 PS
  • 207 D / 307 D / 407 D (82-89): R4-Zylinder Diesel(OM 616), 2.399 cm³, 72 PS
  • 208 D / 308 D / 408 D (89-95): R4-Zylinder Diesel(OM 616), 2.299 cm³, 80 PS
  • 209 D / 309 D / 409 D (82-89): R5-Zylinder Diesel(OM 617), 2.998 cm³, 88 PS
  • 210 D / 310 D / 410 D (89-95): R5-Zylinder Diesel(OM 617), 2.874 cm³, 95 PS
  • 208 / 308 (77-82): R4-Zylinder Benziner (M 115), 2.307 cm³, 85 PS
  • 210 / 310 / 410 (82-89): R4-Zylinder Benziner (M 102), 2.298 cm³, 95 PS
  • 210 / 310 / 410 (89-95): R4-Zylinder Benziner (M 102), 2.276 cm³, 105 PS

Modellpflege 1989: vordere Fensterholme der Hochdachvarianten verkleidet, zusätzliche Verkleidung der Regenrinne, überarbeiteter Stoßfänger ohne Schlitze, verbesserte die Aerodynamik (je nach Aufbau bis zu 25%), sparsamere Motoren, gesenkte Drehzahlen.

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?