Classic-Autoglas.ch

Wir haben die Scheibe.

Pontiac Firebird II, TransAm (70-81): Frontscheibe

Verfügbare Pontiac Firebird-Frontscheiben

Für den Pontiac Firebird der zweiten Generation liefert Classic-Autoglas Verbundglas-Windschutzscheiben als passgenaue, fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität.

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
PontiacFirebird Cpé (70-81)FrontscheibeGrünBlaukeilCA0785AGNBLauf Anfrage

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Über diesen spezifischen Code können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:

Bitte senden Sie mir unverbindlich ein Angebot über die folgende Frontscheibe:

ARGIC-Code (letzte Spalte Tabelle)
Firma (bei gewerbl. Anfragen)
Name
Ihre Email
Telefon (für Rückfragen)

Hintergrundwissen Pontiac Firebird

Der Pontiac Firebird der zweiten Generation teilte sich die gleiche Platform mit dem Chevrolet Camaro. So passen aich die Frontscheiben des Camaro beim Firebird und umgekehrt.

Coupé: Nachdem die erste Forebird-Generation auch als Cabriolet erhältlich war, gab es den Firebird der zweiten Generation nur noch als 2-türiges Coupé

Neben der Firebird-Basisversion gab es diverse Sondermodelle:

  • Firebird
  • Firebird Esprit
  • Firebird Formula
  • Firebird Trans-Am
  • Firebird Trans-Am WS6
  • Firebird Skybird
  • Firebird Redbird
  • Firebird Yellowbird

Modellhistorie Pontiac Firebird

Modelljahr 1970: Das erste Modell von 1970 wirkte auf den ersten Blick kleiner als seine Vorgänger, obwohl die Abmessungen weitgehend unverändert blieben. Die Kunden waren mit dem neuen Design nicht so zufrieden – es wurden nur 48.739 Exemplare verkauft. Vom Spitzenmodell TransAm Ram Air IV mit 272-kW-6,6-Liter-Motor wurden gerade einmal 88 Fahrzeuge gebaut.

Modelljahr 1971:Einführung 7,5-Liter-Motor mit 335 PS eingeführt. Äußerlich unterscheidbar waren die 71er-Modelle durch den überdimensionierten Heckspoiler für den Formula 400 und den Trans Am. Die Verkaufszahlen blieben mit 53.125 Stück weiterhin niedrig.

Pontiac Firebird TransAm Modelljahr 1971 - Bild: Pontiac

Modelljahr 1972: weitgehend unverändert, die Verkaufszahlen sanken auf 29.951 Stück. Es gab erste Überlegungen, die Firebird-Modellreihe einzustellen.

Modelljahr 1973: Der Firebird dieses Jahres erhielt eine grundlegende Überarbeitung des Innenraums, die Außenkarosserie blieb so gut wie unverändert. Die Verkaufszahlen stiegen auf 46.313 Stück.

Modelljahr 1974:Karosserieform überarbeitet. Die Frontpartie wurde aerodynamisch überarbeitet, was die Zustimmung der Kundschaft fand. 73.729 Fahrzeuge wurden gebaut.

Modelljahr 1975: neues, größeres Heckfenster, das weiter um die Seiten gezogen war (wraparound), am Frontgrill zusätzlich eingebaute Scheinwerfer. Wegfall TurboHydramatic. 84.063 verkaufte Firebirds bedeuteten neuer Rekord.

Modelljahr 1976:  äußerlich überarbeitet. Rekordabsatz von 110.775 Firebirds, davon allerdings nur 110 Trans Am mit dem 7,5-Liter-147-kW-Motor. Sondermodell „50th (Pontiac) Anniversary Edition“ in schwarz mit goldenen Style-Elementen.

Pontiac Firebird Trans Am L75 455 Special Edition '1976 - Bild: Pontiac

Modelljahr 1977: Überarbeitung Frontpartie mit zwei in den Kühlergrill integrierten, rechteckigen Scheinwerfern, vollständig neue Motorenpalette. Mit 155.735 gebauten Firebird war das neue Modell ein voller Erfolg. Nicht zuletzt, weil die 1977 Trans-Am Special Edition durch den Einsatz im Film „Smokey and the Bandit“ mit Burt Reynolds berühmt und begehrt wurde.

Modelljahr 1978: nahezu unverändert erreicht der Firebird 187.294 verkauften Einheiten.

Modelljahr 1979: grundlegende Überarbeitung der Frontpartie mit einem neuen Kühlergrill, bei dem die vier Scheinwerfer separat in die Grillblenden eingelassen wurden. Mit 211.453 gebauten Fahrzeugen entwickelte sich der Firebird von 1979 zum erfolgreichsten Modell der gesamten Baureihe. Sondermodell „10th (Trans Am) Anniversary Edition“.

Pontiac Firebird Trans Am Modelljahr 1979 - Bild: Pontiac

Modelljahr 1980: Am Firebird-Aussehen nichts geändert, aber u.a. aufgrund eingeschränkter Motorenpalette (schwächere Top-Motorisierungen 5-Liter-Motor mit 150 PS bzw. 4,9-Liter-Turbomotor mit 210 PS) Absatzrückgang auf 107.340 Firebird. Sondermodell „Pace Car Indy 500 Edition (turbo Trans Am)“.

Modelljahr 1981: Für 1981 blieb der Firebird ebenfalls weitgehend ohne Veränderungen – die dritte Modellgeneration stand kurz vor dem Verkaufsstart. Selbst die Motorisierung blieb gleich. In diesem Jahr wurden 70.889 Stück gebaut. Sondermodell „NASCAR Edition (turbo Trans Am)“.

Stichworte: , ,

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?