Classic-Autoglas.ch

Einfach anrufen oder Email schreiben. Wir haben die Scheibe!

Triumph Spitfire: Frontscheibe

Liste verfügbarer Triumph Spitfire Frontscheiben

Für den Triumph Spitfire kann Classic-Autoglas diverse fabrikneue Windschutzscheiben-Versionen in Erstausrüsterqualität liefern:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
TriumphSpitfire Mk3 ('67-'70)FrontscheibeKlar-2221ACL
TriumphSpitfire Mk3 ('67-'70)FrontscheibeKlarBlaukeil2221ACLBL
TriumphSpitfire Mk3 ('67-'70)FrontscheibeKlarGrünkeil2221ACLGN
TriumphSpitfire Mk3 ('67-'70)beheizbare
Frontscheibe
Klar-2221ACLH
TriumphSpitfire Mk3 ('67-'70)FrontscheibeGrün-2221AGN
TriumphSpitfire Mk3 ('67-'70)FrontscheibeGrünBlaukeil2221AGNBL
TriumphSpitfire Mk3 ('67-'70)FrontscheibeGrünGrünkeil2221AGNGN
TriumphSpitfire Mk4, 1500 ('70-'80)FrontscheibeKlar-2233ACL
TriumphSpitfire Mk4, 1500 ('70-'80)FrontscheibeKlarBlaukeil2233ACLBL
TriumphSpitfire Mk4, 1500 ('70-'80)FrontscheibeKlarGrünkeil2233ACLGN
TriumphSpitfire Mk4, 1500 ('70-'80)FrontscheibeGrün-2233AGN
TriumphSpitfire Mk4, 1500 ('70-'80)FrontscheibeGrünBlaukeil2233AGNBL
TriumphSpitfire Mk4, 1500 ('70-'80)FrontscheibeGrünGrünkeil2233AGNGN
TriumphSpitfire Mk4, 1500 ('70-'80)FrontscheibeBronzeBronzekeil2233ABZBZ

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Tabelle) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe dieses spezifischen Codes können Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig eine Angebot inkl. Preis und Lieferzeit erhalten:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

Triumph Spitfire 1500 - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Triumph Spitfire

Der Triumph Spitfire wurde von 1962 bis 1980 in verschiedenen Versionen produziert, die Karosserieform war allerdings immer ein klassischer zweisitziger Roadster. Der Spitfire war ein sehr günstiges Auto und entsprechend spartanisch ausgestattet.

Glücklicher Rennerfolg: 1965 erzielte der Spitfire den Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans, ein zweiter Spitfire belegte den zweiten Platz der kleinsten Kategorie. Das allerdings nur, weil alle Klassen-Komkurrenten ausfielen. Die beiden Spitfire wurden als letzte gewertet und waren trotzdem Sieger.

Modellhistorie Triumph Spitfire

  • Triumph Spitfire 4 Mk1 (1962-1964): R4-Zylinder, 1.147 cm³, Doppelvergaser, 60 PS, 146 km/h, Gummimatten, Kunsstofflenkrad, 45.753 Fahrzeuge
  • Triumph Spitfire 4 Mk2 (12/64-1/76): R4-Zylinder, 1.147 cm³, 67 PS, 153 km/h, veränderter Grill, Teppichboden, 37.409 Fahrzeuge
  • Triumph Spitfire MK3 (1/67-12/70): R4-Zylinder, 1.296 cm³, 75 PS, 160 km/h, erstes Faclift, veränderte Front mit höher angesetzten Stoßstangen, Speichenfelgen und Hardtop als Sondersausstattung, 65.320 Fahrzeuge
  • Triumph Spitfire MK4 (11/70-12/74): R4-Zylinder, 1.296 cm³, 60 PS, 153 km/h, zweites Facelift, Falz/Schweißnaht auf den Kotflügeln verschindet, neue Hinterachskonstruktion, Leistung aufgrund Abgasvorschriften reduziert,  70.021 Fahrzeuge
  • Triumph Spitfire 1500 (12/74-8/80): R4-Zylinder, 1.493 cm³, 72 PS, 161 km/h, US-Fahrzeuge mit großen Kunsstoff-Stoßfängern und Reflektoren an den Kotflügelseiten, 95.829 Fahrzeuge

Triumph Spitfire Mk2 von 1965 - Bild: Wikipedia

Stichworte: ,