Classic-Autoglas.ch

Einfach anrufen oder Email schreiben. Wir haben die Scheibe!

VW Karmann-Ghia (Typ 34): Frontscheibe

Liste Frontscheiben für den VW Karmann-Ghia (Typ 34)

Für die den großen Karmann-Ghia stehen vier verschiedene Windschutzscheiben-Versionen als fehlerfreie Neuware in Erstausrüsterqualität zur Verfügung:

HerstellerFahrzeugtypArtikelGlasfarbe/
Tönung
Scheiben-
keil
ARGIC-
Code
Preis
VW Karmann-GhiaTyp 34 ('61-'69)FrontscheibeKlar-8504ACLauf Anfrage
VW Karmann-GhiaTyp 34 ('61-'69)FrontscheibeKlarBlaukeil8504ACLBLauf Anfrage
VW Karmann-GhiaTyp 34 ('61-'69)FrontscheibeGrün-8504AGNauf Anfrage
VW Karmann-GhiaTyp 34 ('61-'69)FrontscheibeGrünGrünkeil8504AGNGNauf Anfrage
VW Karmann-GhiaTyp 34 ('61-'69)Türscheibe
links
Klar8504LCLC2FD_WIauf Anfrage
VW Karmann-GhiaTyp 34 ('61-'69)Türscheibe
rechts
Klar8504RCLC2FD_WIauf Anfrage
VW Karmann-GhiaTyp 34 ('61-'69)Heckscheibe,
o. Heizdrähte
Klar8504BCLCU_WIauf Anfrage

Express-Anfrage-Formular

Wenn Sie in der Liste Ihre Wunsch-Windschutzscheibe gefunden haben, ist sie über den ARGIC-Code (letzte Spalte der Liste) für Classic-Autoglas eindeutig definiert. Mit Hilfe des ARGIC-Codes (auch Euro-Code genannt) erhalten Sie über das nachfolgende Express-Anfrage-Formular kurzfristig und unverbindlich ein Angebot inkl. Preis und Lieferzeit:
[contact-form 4 „Express-Anfrage“]

VW Karmann-Ghia Typ 34 von 1966 - Bild: Wikipedia

Hintergrundwissen Karmann-Ghia Typ 34

Der große Karmann-Ghia (VW Typ 34) mit Heckmotor und Heckantrieb wurde vom 1. September 1961 bis zum Jahre 1969 im Lohnauftrag für VW bei Karmann in Osnabrück gebaut. Ein Serien-Cabriolet des Typ 34 war zwar angedacht, kam aber über den Prototypen-Status nie hinaus. Das viersitzige (2+2) Sport-Coupé wurde parallel zum kleinen Karmann-Ghia (Typ 14) produziert und angeboten. Der Typ 34 teilt sich den Plattformrahmen, Achsen und Antrieb mit dem VW Typ 3 (VW 1500/1600). Bis zum Erscheinen des VW 411, d. h. von Ende 1961 bis 1968, war der große Karmann der teuerste und schnellste Personenwagen im Angebot von VW.

Modellhistorie Karmann-Ghia Typ 34

Das Modelljahr begann bei VW immer im August. Die Änderungen im jeweiligen Modelljahr waren also im vorherigen Kalenderjahr ab August erhältlich. Beispiel: Modelljahr 1966 begann ab August 1965.

  • Modelljahr 1962: 1,5-l-Vierzylinder-Boxer, Räder mit Einzelradaufhängung, rundum Trommelbremsen, 6-V-Lichtanlage, 45 PS, 137 km/h
  • Modelljahr 1964: Modell 1500 S mit zwei Vergasern, höherer Verdichtung und 54 PS.
  • Modelljahr 1966: S-Motor wird durch 1600-cm³-Motor ersetzt, ebenfalls 54 PS, LeistungVorderräder mit Einkreissystem-Scheibenbremsen, ein Jahr später Zweikreisbremsen
  • Modelljahr 1967: 12-V-Lichtanlage.
  • Modelljahr 1968: aufpreispflichtige Getriebe-Vollautomatik, moderne Schräglenker-Hinterachse
  • Modelljahr 1969: Schräglenkerachse auch für Wagen mit Schaltgetriebe serienmäßig

Insgesamt wurden 42.505 Fahrzeuge des großen Karman-Ghia, Typ 34 hergestellt. Offizieller Nachfolger war der Porsche 914.

Stichworte: ,